«Bildertouren zu interessanten Münzen»

Unser iTunes U Angebot

Cover zum Kanal Geld gestern

Geld gestern & heute

Bilderreisen durch die Geschichte des Geldes, Münztouren, Essays zu gegenwärtigen Entwicklungen rund ums Geld. Themen wie Globalisierung, Arbeit, Lebenssinn – diese Materialsammlung eröffnet eine Tour d’Horizon von gestern bis heute.

MoneyMuseum

Diese Serie abonnieren

 zurück zur Übersicht

Liste der Beiträge

Rechenpfennige

Erschienen am 01. Feb. 2016

Wie berechnete ein Kaufmann seine Zinserträge, als die arabischen Zahlen im europäischen Raum noch unbekannt waren? Eine kleine Tour d'horizon durch die abendländische Geschichte des Zählens und Rechnens.

42_Rechenpfennige.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 189 KB

Geld und Nachhaltigkeit

Erschienen am 07. Jan. 2016

Geld gehört zu den vier Tabuthemen in unserer Gesellschaft – wie Tod, Macht und Sexualität. Wenn etwas zum Tabu wird, wirkt es als unbewusstes Mysterium. Im Gespräch mit Stefan Brunnhuber forscht Jürg Conzett diesem Mysterium nach.

26_GeldundNachhaltigkeit.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 283 KB

Bitcoin und traditionelle Zahlungsmittel

Erschienen am 30. Nov. 2015

Gleich wie traditionelle Zahlungsmittel ist Bitcoin privat geschöpftes Geld. Aber im Gegensatz zu Muscheln, Kaurischnecken oder Speerspitzen, die als Tauschmittel in verschiedenen Gesellschaften akzeptiert sind, kann man Bitcoin nicht anfassen, denn er ist digital.

40_Bitcoin_trad_Zahl.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 307 KB

Die Geschichte des Geldes

Erschienen am 04. Nov. 2015

Geld ist schön, Geld befreit – aber wie ein Kreisel muss es immer in Bewegung bleiben. Horten darf man es nicht ... Doch woher kommt Geld? Und warum erstarken und zerfallen Währungen immer wieder? Hier finden Sie Antworten auf diese Fragen.

39_Die_Geschichtedes_Geldes.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 1.2 MB

Der Untergang des Geldes

Erschienen am 08. Oct. 2015

Skeptiker vermuteten, dass die Einführung des Euros im Jahr 2002 Deutschland nachhaltig verändern wird und die Grundsicherheiten, die wir mit Geld verbinden, entwertet würden. Hatten sie recht damit?

38_UntergangdesGeldes.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 167 KB

Die grösste Geldfälscheraktion der Geschichte

Erschienen am 08. Sep. 2015

Das Fälschen von Banknoten ist nicht neu in der Geschichte des Geldes. Auch nicht, dass sie in staatlichem Auftrag gefälscht werden. Lesen Sie hier die grösste Geldfälscheraktion der Geschichte.

37_Geldfaelscheraktion.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 217 KB

Geld und Macht in Mittelalter und Neuzeit

Erschienen am 10. Aug. 2015

Vier Hörspiele veranschaulichen das Zusammenspiel von Geld und Macht. Verfolgen Sie zum Beispiel mit wie sich Venedig von einer Ansammlung kleiner Fischerdörfer zur einflussreichsten Handelsmacht im Mittelmeer mauserte.

36_Geld_und_Macht_Mittelalter_Neuzeit.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 892 KB

Geld und Macht in der Antike

Erschienen am 30. Jun. 2015

In den vier Hörspielen führt Sie die Historikerin Ursula Kampmann vom klassischen Griechenland bis zur römischen Kaiserzeit. Ergänzt wird jedes Hörspiel von ein paar Fragen, die der Leserin, dem Leser auf kurzweilige Art Wissenswertes bieten.

35_geld_u_macht_in_der_antike.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 604 KB

Geldpolitik leicht gemacht - die Quantitätsgleichung

Erschienen am 03. Jun. 2015

Prof. Dr. Urs Birchler erklärt die wichtige Quantitätsgleichung der Geldpolitik in einfachen Grafiken. Die Quantitätsgleichung hilft die Geldpolitik zu verstehen, vom Mittelalter bis in unsere Zeit.

34_quantitaetsgleichung.mp4

Dateityp: mp4 | Dateigrösse: 21.6 MB

Das Geld in der Geschichte

Erschienen am 15. May. 2015

Die Tempel Griechenlands, die Kathedralen des Mittelalters – ohne Geld hätten diese Kunstwerke nicht entstehen können. Die Entwicklung des Geldwesens ist eine Vorbedingung für Blüte und Niedergang der Kulturen.

33_das_geld_in_der_geschichte.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 705 KB

Der Schein des Seins: Über den Crash der Finanzmärkte und die Virtualität von Werten

Erschienen am 09. Dec. 2014

Was ist eigentlich das Gegenteil einer Realwirtschaft? Eine Irreal- oder vielleicht sogar eine Surrealwirtschaft? Der Philosoph Andreas Sommer spielt mit den Begriffen und stellt so einige scheinbar unangreifbare Wahrheiten in Frage.

20_VirtuelleWerte_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 143 KB

Die Zürcher und ihr Geld

Erschienen am 24. Nov. 2014

Wie stehen die Zürcher zu ihrem Geld? Gibt es eine spezielle Art des Umgangs damit? Eine Ausstellung des MoneyMuseums im Jahr 2006 beschäftigte sich mit diesem Thema. Wir erzählen Ihnen die besten Geschichten daraus.

19_Zuercher_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 1.4 MB

Die Motive der Euro-Umlaufmünzen: Spanien – 10, 20 und 50 Cent – Cervantes

Erschienen am 27. Oct. 2014

Der Dichter Cervantes bedeutet für Spanien mehr als ein Autor unter vielen. Cervantes steht für das Goldene Zeitalter der großen Kolonialmacht, mit all ihren Licht- und Schattenseiten.

18_Cents_Cervantes_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 1.2 MB

Die Buchsammlung des MoneyMuseums: Numismatische Werke

Erschienen am 13. Oct. 2014

Münzverordnungen, Tabellen für Kaufleute und Geldwechsler und natürlich numismatische Bücher – dieser Text bietet einen kleinen Einblick in die Welt der Numismatik für alle, die Bücher lieben.

17_NumismatischeBuecher_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 875 KB

Philosophische Überlegungen zum Thema Geld

Erschienen am 17. Sep. 2014

Was macht Geld mit uns? Wenn wir es haben? Wenn wir es nicht haben? Was macht Geld mit Ihnen, wenn Sie eine Banknote langsam über einer Kerzenflamme in Asche verwandeln? Der Philosoph Andreas Sommer denkt darüber nach.

14_philosophischeueberlegungen_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 136 KB

Geld im Reich der aufgehenden Sonne III: Der Yen

Erschienen am 02. Sep. 2014

Im 19. Jahrhundert wurde Japan Teil der internationalen Gemeinschaft. Zu seiner bedingungslosen Öffnung zum Westen gehörte auch eine westliche Währung.

14_Japan03_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 814 KB

Die Motive der Euro-Umlaufmünzen: Griechenland – 1 Cent - Triere

Erschienen am 25. Aug. 2014

Die Triere auf dem griechischen Cent steht für die Blüte, die Griechenland in der Antike erlebte. Mit ihr erinnert die griechische Regierung daran, dass ihre Vorfahren einst das Abendland vor den Persern bewahrten.

13_Cents_Triere_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 1.7 MB

Geld im Reich der aufgehenden Sonne II: Japans Weg zum Yen

Erschienen am 04. Aug. 2014

Kurz nach dem Beginn des 17. Jahrhunderts schottete sich Japan völlig von der Aussenwelt ab. In dieser Zeit entwickelte es auch eine eigene nationale Währung, deren Geschichte dieser Text erzählt.

13_Japan02_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 514 KB

Wer regiert, wenn Geld die Welt regiert?

Erschienen am 07. Jul. 2014

Geld regiert die Welt, so lautet eine oft gehörte Phrase. Tut es das wirklich? Der Philosoph Andreas Sommer beantwortet diese Frage.

12_Geldregiert_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 173 KB

Geld im Reich der aufgehenden Sonne I: Die Kupfermünzen des alten Japan

Erschienen am 25. Jun. 2014

Im 7. Jahrhundert n. Chr. begann die japanische Regierung nach chinesischem Vorbild Bronzemünzen auszugeben. Die Geschichte dieser Münzen erzählt dieser Text.

12_Japan01_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 1.4 MB

Die Motive der Euro-Umlaufmünzen: Spanien – 1, 2 und 5 Cent – Santiago di Compostela

Erschienen am 26. May. 2014

Was bedeutet für Spanien die Wallfahrt zum heiligen Jakob? Und welche Rolle spielte die Jakobsstraße für europäische Christen im Mittelalters? Hier lesen Sie Hintergründe zum Motiv der spanischen 1, 2 und 5 Cent-Münzen.

11_Cents_Spanien_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 11.1 MB

Das Christentum erobert Rom

Erschienen am 26. May. 2014

Es war ein langer Weg, ehe im römischen Reich nicht mehr die alten Götter, sondern die Dreifaltigkeit des Christentums Verehrung fand. Münzbilder zeigen, wie kompliziert diese Verwandlung der Glaubenswelt war.

11_Religion_Christentum_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 2 MB

Bilderreise durch die Mysterienreligionen

Erschienen am 12. May. 2014

Isis, Osiris, Mithras und Kybele, sie alle wurden auf eine Art und Weise verehrt, die stark an das Christentum erinnert. Wodurch unterschieden sich diese Kulte von den traditionellen Frömmigkeitsformen der antiken Welt?

10_Religion_Mysterien_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 3.4 MB

Die Motive der Euro-Umlaufmünzen: Österreich – 2 Euro – Bertha von Suttner

Erschienen am 12. May. 2014

Bertha von Suttner stand an der Spitze einer Friedensbewegung, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts glaubte, sie könne alle Kriege der Zukunft verhindern. Eine würdige Protagonistin für die österreichischen Euro-Münzen

10_Euro_Oesterreich_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 452 KB

Die Motive der Euro-Umlaufmünzen: Italien – 1 Cent – Castel del Monte

Erschienen am 28. Apr. 2014

Die Euro-Münzen sind für alle Teilnehmerstaaten ein wunderbares Mittel, das eigene Selbstverständnis nach außen zu tragen, hin zu den eigenen Bürgern, die täglich mit ihrem Kleingeld umgehen, hin zu allen Europäern, zu denen die Münzen ihren Weg finden … Wie nun stellen sich die einzelnen Staaten dar? Was ist ihnen wichtig genug, um es auf ihren Münzen zu feiern und warum? Was bedeuten die verschiedenen Motive der Euro-Münzen in ihrem Prägeland? Und warum haben sie Eingang in die nationale Münzprägung gefunden?

9_euro_italien_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 711 KB

Bilderreise durch die römische Religion

Erschienen am 28. Apr. 2014

Der magische Glauben eines einfachen Bauernvolks bestimmt die Grundzüge der römischen Religion. Doch mit dem römischen Reich wuchs das römische Pantheon, wie wir im Münzbild verfolgen können.

9_religion_rom_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 1.3 MB

Bilderreise durch die griechische Religion

Erschienen am 14. Apr. 2014

8_GriechischeReligion_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 2.1 MB

Luxusgegner

Erschienen am 14. Apr. 2014

Was genau ist eigentlich Luxus? Welcher Luxus ist erlaubt und wo hört er auf legitim zu sein? Der Philosoph Andreas Sommer lotet die Grenzen dieses Begriffs aus.

8_Luxusgegner_d.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 173 KB

Angst und Panik auf den Finanzmärkten

Erschienen am 03. Apr. 2014

Was tun, wenn einem Panik den Verstand raubt? Wie kann man überlegt investieren, wenn die ganze (Finanz-)Welt zusammenbricht. Der Neurobiologe Gerald Hüther beruhigt: Panik ist ein Neustart im Gehirn, der es möglich macht, andere Wege zu erkennen.

angstundpanik_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 184 KB

Porträts auf Münzen

Erschienen am 03. Apr. 2014

Von der Renaissance bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts führt uns die Kunsthistorikerin Karin Althaus in ihrem Rundgang durch einige bemerkenswerte Porträts der Numismatik.

portraits_de.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 2 MB

England und sein Pfund Sterling

Erschienen am 01. Mar. 2014

Das englische Pfund war im 19. Jahrhundert eine Weltwährung vergleichbar heute dem Dollar. Wie kam es dazu? Und welche wirtschaftliche Macht stand dahinter? Lesen Sie ein Stück Wirtschafts- und Geldgeschichte.

england_pfund_d.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 231 KB

Geld und Betteln - Vom Almosen zum Bürgergeld

Erschienen am 21. Jan. 2014

Gründe fürs Betteln sind vielfältig, die Reaktionen darauf kontrovers. Aufschlussreich ist die Geschichte des Bettelns, die von den Anfängen in der Antike bis zur Neuzeit verschiedene Aspekte aufzeigt.

geld_und_betteln_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 185 KB

Die Philosophen und das Geld

Erschienen am 13. Jan. 2014

Wie hält es die Philosophie mit dem Geld? Schlecht, könnte man meinen: Philosophie und Geld scheinen sich von alters her nie grün gewesen zu sein. Dies stimmt nicht immer, wie die unterschiedliche Haltung Voltaires und Rousseaus zum schnöden Mammon zeigt.

die_philosophen_und_das_geld_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 190 KB

Zum russischen Geldsystem vom Kiewer Reich bis 1897

Erschienen am 12. Jan. 2014

«Der Rubel rollt»– wie es allerdings dazu kam, dass der Rubel ins Rollen, das heisst in den Umlauf kam, zeigt die informative Geschichte des russischen Geldsystems vom 10. bis 19. Jahrhundert auf.

russland_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 314 KB

Geld und moderne Gesellschaft – die Geschichte einer innigen Beziehung

Erschienen am 12. Jan. 2014

Geld ist weit mehr als ein Hilfsmittel im wirtschaftlichen Austausch. Doch was ist dieses Mehr? Eine anregende Frage, umso mehr, als sie hier aus einer theologisch-ethischen und soziologischen Sichtweise betrachtet wird.

gesellschaft_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 171 KB

Cäsar, seine Verbündeten und seine Feinde

Erschienen am 11. Jan. 2014

Rund ums Jahr 44 v. Chr., dem Todesjahr Cäsars, überstürzen sich die Ereignisse in Rom. Feldzüge, Siege und Machtkämpfe spiegeln sich in der Münzprägung dieser Jahre, wie die vorgestellten Motive der Jahre 49 bis 40 v. Chr. zeigen.

caesar_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 2.6 MB

Geld und Kinder - Der erste Umgang mit dem Geld …

Erschienen am 11. Jan. 2014

Die erste Kinderstadt entstand in München. Kinder können hier in die Welt der Erwachsenen eintauchen, wie der Bericht aufzeigt. Auch heute noch erproben viele Kinder in Mini-München und weiteren Kinderstädten die Erwachsenenwelt.

kinder_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 191 KB

«Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist …»

Erschienen am 10. Jan. 2014

Seit über 5000 Jahren werden dem Menschen Steuern abverlangt: Ihre Geschichte reicht von der ägyptischen Erntesteuer über ein ausgeklügeltes Abgabesystem im Römischen Reich zum Zehnten und den Zollgebühren im Mittelalter bis zur heutigen Mehrwertsteuer.

gebt_dem_kaiser_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 178 KB

Der Lebenssinn und sein Bezug zum Geld

Erschienen am 10. Jan. 2014

Der Gründer der Sunflower Foundation, Jürg Conzett, hat sich mit der Pfarrerin Adelheid Jewanski zu einem Gespräch über Sinn und Geld getroffen. Das Gespräch ist heute so aktuell wie damals.

lebenssinn_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 220 KB

Banknoten als Visitenkarte der Schweiz

Erschienen am 09. Jan. 2014

Die Bildertour der Schweizer Banknoten weckt Erinnerungen an ehemalige Notenserien und zeigt Reservenoten auf, die nie im Umlauf waren. Unsere aktuelle 50-Franken-Note erkennen wir sofort und von der geplanten Serie lassen wir uns überraschen.

banknoten_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 4 MB

Die acht Todsünden der Globalisierung

Erschienen am 08. Jan. 2014

Aus verschiedenen Blickwinkeln wird der Finger auf Schwachpunkte der Globalisierung gelegt: Stichworte wie Identitätskrise, Weltkultur oder Finanzguerilla regen zum Nachdenken an.

globalisierung_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 246 KB

Geld, Arbeit und Musse

Erschienen am 07. Jan. 2014

Die Bedeutung der Arbeit hat sich im Laufe der Zeit gewaltig verändert. Die Reflexion mit unserer Arbeitsgesellschaft führt zurück zur Musse in der Antike, dem «Bete und arbeite» im Mittelalter oder dem harten Fabrikalltag während der Industrialisierung.

1_geld_arbeit_musse_text.pdf

Dateityp: pdf | Dateigrösse: 230 KB

Diese Serie abonnieren

 zurück zur Übersicht