«Geld in der Römischen Republik»

Das Spiel mit dem Glück – Glücksspiele und -spieler aus historischer, philosophischer und psychologischer Sicht

 zurück

Würfel: Das Spiel mit dem Glück

Auf wie viele Arten konnten sich Glücksspieler um 1550 ruinieren? Was verbindet Religion mit dem Glücksspiel oder Dostojewskis «Spieler» mit James Bond? Wer träumt vom grossen Los, wer von der Gewinnserie am einarmigen Banditen? Und der Betrieb in einer Spielbank – wie erleben ihn Spieler und Angestellte?

Diese Publikation gibt Antwort. In Beiträgen aus unterschiedlicher Warte wirft sie einen Blick auf das Spiel mit dem Glück: Ursula Kampmann spürt der Geschichte des Glücksspiels und Spielertypen in der Literatur nach, Andreas Urs Sommer moralphilosophischen Aspekten, Björn Schöpe Lotto- und Automatenspielern und Anita Bättig Menschen im Casino.

Die Publikation ist begleitend zur gleichnamigen Sonderausstellung entstanden, welche das MoneyMuseum mit dem Jeton-Museum lanciert hat. Die beiden Museumsgründer, Jürg Conzett und der ehemalige Profispieler Reinhold Schmitt, haben je ein Vorwort dazu verfasst.

Das Spiel mit dem Glück

Der Blick ins Buch beim Conzett Verlag hier.