«Leit-Währungen - Leitfaden der Geschichte»

Lascaux – The Spirit of Colors

 zurück

 

Mein Name ist Barbara Diethelm. Ich bin Malerin und Farbenherstellerin. In den nächsten 5 Minuten werde ich Ihnen einen Einblick geben in «The spirit of colours» – die Kraft der Farben und der Bilder. Farben und Bilder sind von grosser Bedeutung für uns Menschen, weil sie etwas Ursprüngliches und Elementares in uns anklingen lassen.

 

Das Seelenleben der Farben

«The spirit of colours» kann übersetzt werden mit: der Geist/das Seelenleben der Farben.

Es steht für:

  • das unsichtbare Element, das so tragend und bestimmend ist in der Kunst und allen schöpferischen Prozessen.
  • den schöpferischen Ausdruck, der in jedem von uns innewohnt.

 

Hoehlenmalerei in den Hoehlen von Lascaux

Malereien in den Höhlen von Lascaux

In der Altsteinzeit, im Paläolithikum, finden wir die ersten Spuren menschlicher  Existenz. In den Höhlen von Lascaux in der französischen Dordogne entstanden vor ca. 26 000 Jahren Malereien, deren ursprüngliche Kraft uns noch heute berührt. In ihnen spiegelt sich eine spirituelle und metaphysische Welt, die uns unzählige Rätsel aufgibt.

Lascaux  steht für mich für diese schöpferische Dimension im Menschen, wie auch für das Material, welches diesen Ausdruck manifestiert.

Der Mensch der Steinzeit war von einer visionären Kraft beseelt, die ihn drängte, den Symbolgehalt seines Denksystems (Denken und Fühlen) in Bilder umzusetzen.

Er schuf aus dem Nichts die Welt der Kunst, mit welcher der Geist beginnt, sich mitzuteilen.

 

Wald in Herbstfarben

The spirit of colours

In allen schöpferischen Prozessen ist ein magisch-geistiges Element bestimmend. Dieses ist nicht messbar in Zahlen oder Werten.

Die Bildnisse in den Höhlen von Lascaux konnten nur mit Erdfarben, Ocker und anderen Eisenoxidpigmenten aus der Umgebung realisiert werden; heute hat ein Künstler eine ungleich grössere Auswahl für seinen schöpferischen Ausdruck. Wobei nach wie vor die Qualität des Materials ausschlaggebend ist. 

Es ist über die Farben, den «the spirit of colours», dass die schöpferische Kraft zum Ausdruck kommt und sichtbar wird.

Die Kraft der Farbe ist dasjenige Phänomen, das dem Menschen sein Eingebundensein in die kosmischen Harmonien und Gesetze erleben lässt.

Der Mensch von Lascaux beabsichtigte mit seinen Bildnissen weit mehr, als nur die Wände der Höhlen zu dekorieren: nämlich ein Verständnis für die Verbindungen zwischen seiner Existenz und seinem Platz im Universum zu erfahren. 

 

Künstlerfarben

Sinnbild für die schöpferische Kraft des Menschen

Jedes Kunstwerk stellt in sich ein einzigartiges, komplexes System dar, in das die Farbe vollständig integriert ist.

Kunst macht Zusammenhänge sichtbar, schafft Beziehungen. Der Maler stellt über die Bilder eine Beziehung dar zu sich, seinen Gefühlen, Gedanken und zu seiner Umgebung. Die Farben sind dabei das Transportmittel, die Resonanzbrücke. 

Wir wissen heute, dass alles miteinander verbunden ist und in Beziehung steht. Dies bestätigt uns die moderne Wissenschaft, was die alten Zivilisationen seit eh her wussten. Diese Erkenntnis unterstützt nicht nur den schöpferischen Ausdruck, sondern auch den Umgang mit Materialien, die wir in der Umsetzung brauchen.

Lascaux steht nicht nur als Sinnbild für die schöpferische Kraft des Menschen – sondern auch als Namen für Künstlerfarben höchster Qualität. 

 

Barbara Diethelm vor Gemaelde

Gemeinsamkeit von Kunst und Wissenschaft

Farben haben immer eine zentrale Rolle in meinem Leben gespielt.

Ausgehend vom Gedanken, dass den Farben für die geistig-spirituelle Entwicklung des Menschen eine grundlegende Bedeutung zukommt, gründete ich mit meinem Ehemann, dem Maler Werner Schmidt, die Fondation Lascaux.

In Vorträgen, Seminaren und interdisziplinären Veranstaltungen geht die gemeinnützige Stiftung den Gemeinsamkeiten von Kunst und Wissenschaft nach.

Sie rückt die Farben ins Zentrum menschlicher Wahrnehmungs- und Bewusstseinsprozesse mit dem Ziel einer erhöhten Sensibilisierung für die schöpferischen Impulse, die den Farben innewohnen.

Sie richtet sich an alle, die ihre Wahrnehmung sensibilisieren wollen, im Wissen, dass es ihre Persönlichkeitsentwicklung fördert. Das Bewusstsein soll sich weg vom Kopf wieder zurück in die Herzen bewegen. Dort gehört es hin.

 

Schöpferkraft im Menschen

In den letzten 5 Minuten habe ich Ihnen erzählt:

  • Unter «the spirit of colours» verstehe ich den Ausdruck der schöpferischen Kraft (in Farben und Bilder).
  • Der Name Lascaux  ist für mich ein Sinnbild für die schöpferische Dimension im Menschen wie auch für das Material, welches dies manifestiert.
  • Der schöpferische Ausdruck mittels Farben ist wichtig und heilsam, weil die Kraft der Bilder und der Farben unser Beziehung zu uns und unserer Umgebung stärkt.
  • Farben und Bilder haben eine Wirkung auf uns und helfen uns, die Beziehung zu uns und unserer Umgebung bewusster zu machen.
  • Lascaux steht für Langlebigkeit: damit der «spirit of colour» nachhaltig wirken kann, ist die Qualität des Materials ausschlaggebend.
  • Es ist mein persönliches Anliegen, über die Farben die innenwohnende Schöpferkraft im Menschen zu fördern, damit er sie – zum Wohle der Mit- und Umwelt – entfalten kann.