«Bildertouren zu interessanten Münzen»

Was verstehst Du unter «Deflation»?

 zurück

Deflation heißt eine gesamtwirtschaftliche Entwicklung, bei der Preise auf breiter Front sinken. Die politisch-publizistisch geschürte Angst vor der Deflation rührt daher, dass sie mit sinkender Nachfrage einhergehen soll: Die Menschen verschieben Ausgaben und Investitionen, weil sie mit noch weiter  sinkenden Preisen rechnen. Gleichzeitig sinken Löhne, und mit der Zunahme des Geldwertes steigt die Last von Schulden mit gleichbleibendem Nennwert. Besonnenere Ökonomen weisen allerdings darauf hin, dass sinkende Preise keineswegs Ausgaben und Investitionen hemmen müssen, sondern sie sogar ankurbeln können.