«Historische Karten»

Byzantinisches Kaiserreich, Irene, Solidus

 zurück

Byzantinisches Kaiserreich, Irene, Solidus (obverse) Byzantinisches Kaiserreich, Irene, Solidus (reverse)

Im Byzantinischen Reich war die Herrschaft von Müttern im Namen ihrer unmündigen Söhne nicht ungewöhnlich. Aber kaum einer gelang es wie Irene, eine selbständige Herrschaft zu begründen – die Griechin ging als erste allein regierende Frau und Kaiserin des oströmischen Reiches in die Geschichte ein (797-802). Selbstbewusst erschien sie auch auf ihren Münzen: Als Alleinherrscherin auf Vorder- und Rückseite. Eine solche politische Selbstpropaganda hatte es bis anhin nicht gegeben. Dieser Solidus, die erste Standardgoldmünze des Reiches, gehört in die fünf Jahre der Alleinherrschaft von Irene und muss in relativ grosser Auflage hergestellt worden sein. Aussergewöhnlich ist das auf beiden Seiten gleiche Münzbild. Die Rückseite unterscheidet sich von der Vorderseite lediglich durch das besondere Zeichen am Ende der Umschrift und einen Punkt über dem Globus.

 zurück