«Historische Karten»

Sizilien, Dionysios I., 100 Litren

 zurück

Sizilien, Dionysios I., 100 Litren (obverse) Sizilien, Dionysios I., 100 Litren (reverse)

Diese Münze wurde von dem syrakusanischen Meisterstempelschneider Kimon geschaffen. Die Vorderseite zeigt den Kopf der Quellnymphe Arethusa mit kunstvoller Frisur. Hinter ihr ist ein Gerstenkorn abgebildet, daneben KI für Kimon. Die Rückseite trägt einen jungen, nackten Herakles, der auf Knien mit einem Löwen ringt. Unter dem Knie des Helden ist wieder ein Gerstenkorn zu sehen.

Das Gerstenkorn war das Symbol eines der beiden Stempelschneiderateliers, die um die Wende vom 5. zum 4. Jahrhundert v. Chr. in Syrakus tätig waren. Manche der Künstler, so auch Kimon, waren allerdings in beiden Werkstätten tätig, und viele syrakusanische Stempelschneider schnitten auch Stempel für Münzen von anderen sizilianischen Städten.

 zurück