«Geld in der Römischen Republik»

Königreich Thrakien, Lysimachos, Tetradrachme

 zurück

Königreich Thrakien, Lysimachos, Tetradrachme (obverse) Königreich Thrakien, Lysimachos, Tetradrachme (reverse)

Nach dem Tod von Alexander dem Grossen teilten sich seine Generäle sein Reich in unabhängige Königreiche auf, die sie unter sich verteilten. Einer von ihnen war Lysimachos (323-281 v. Chr.), der König von Thrakien wurde.

Lysimachos setzte auf die Vorderseite seiner Münzen Alexander selber; die Rückseite beanspruchte er für sich. Sie zeigte Athena auf einem Thron, behelmt und mit Speer und Schild bewaffnet. Auf ihrer ausgestreckten Hand hält Athena eine Nike, eine geflügelte Siegesgöttin, die gerade den Namen von Lysimachos bekränzt.

 zurück