«Sprechende Münzen»

Sizilien, Syrakus, Tetradrachme

 zurück

Sizilien, Syrakus, Tetradrachme (obverse) Sizilien, Syrakus, Tetradrachme (reverse)

Diese wohl berühmteste Münze der Antike wurde nach Demarete benannt, der Gemahlin des Tyrannen Gelon von Syrakus. Nach der Niederlage der Karthager in der Schlacht bei Himera 480 v. Chr. konnte Syrakus aus den karthagischen Tributzahlungen erstmals grosse Silbermünzen schlagen. Gemäss der Legende setzte sich Demarete für eine milde Behandlung der Kriegsgefangenen ein; deshalb nannte man diese Münzen Demareteion. Die Vorderseite zeigt die traditionelle syrakusische Quadriga mit der Siegesgöttin Nike als Lenkerin. Der kleine Löwe im Abschnitt ist einerseits als Zeichen der besiegten Karthager gedeutet worden, andererseits auch als Zeichen von Leontinoi, der verbündeten Löwenstadt in der Nähe von Syrakus. Die Rückseite stellt die Quellnymphe Arethusa dar, umschwommen von vier Delfinen. Diese Münze ist ein frühklassisches Meisterwerk.

 zurück