«Publikationen zur Geldgeschichte»

Römische Republik, Denar

 zurück

Römische Republik, Denar (obverse) Römische Republik, Denar (reverse)

Die Vorderseite dieses Denars zeigt den griechischen Gott Apollo mit einem Lorbeerkranz und langen Locken; hinter ihm ist eine Leier angebracht, ein Symbol seiner Verbundenheit mit der Musik. Auf der Rückseite ist Diana abgebildet, die Göttin der Frauen, der Geburt und der Jagd. Über der Schulter hat sie Köcher und Bogen, und in beiden Händen hält sie eine brennende Fackel. Die Darstellung auf der Rückseite dieser Münze nimmt Bezug auf das Fest der Diana Nemorensis, bei dem junge Römerinnen in einem nächtlichen Fackelzug vom Aventin nach Nemi zogen. Nemi war eine der ältesten Siedlungen Mittelitaliens. In vorrömischer Zeit wurde dort eine Muttergöttin verehrt, aus der später Diana wurde. Ende des zweiten Jahrhunderts v. Chr. wurde der Diana dort ein monumentales Heiligtum errichtet, in dem Fruchtbarkeitskulte vollzogen wurden – die Frauen Roms erbaten sich von der Göttin gesunden Nachwuchs.

 zurück