«Sprechende Münzen»

Königreich Schweden, Karl XIV. Johann, 2 Skilling Banco 1837

 zurück

Königreich Schweden, Karl XIV. Johann, 2 Skilling Banco 1837 (obverse) Königreich Schweden, Karl XIV. Johann, 2 Skilling Banco 1837 (reverse)

Der schwedische König Karl XIV. Johann (1818-1844) sah sich bei seinem Regierungsantritt mit einer schwierigen Finanzlage konfrontiert. Mehrere Kriege hatten Schwedens Wirtschaft ruiniert. 1834 führte der Schwedische Reichsrat deshalb eine Finanzreform durch. Es wurde ein Riksdaler etabliert, der in 128 Skilling Banco unterteilt war. Er galt bis 1855; danach ging Schweden zum Dezimalsystem über. Während dieser Zeit wurde an Skilling Bancomünzen Mehrfachstücke bis 4 Skilling und Teilstücke bis 1/12 Skilling ausgegeben. Sie trugen auf der Wertseite meist zwei gekreuzte Pfeile, das Wappenzeichen der Kupferprovinz Dalarne. Die Vorderseite dieser 2 Skillingmünze zeigt das Porträt des Königs, Karl XIV. Johann.

 zurück