«Sprechende Münzen»

Königreich Frankreich, Ludwig IX., Gros Tournois

 zurück

Königreich Frankreich, Ludwig IX., Gros Tournois (obverse) Königreich Frankreich, Ludwig IX., Gros Tournois (reverse)

Im Jahr 1266 führte der französische König Ludwig IX. (1226-1270) eine neue Münze ein: den Gros tournois im Wert von 12 Deniers. Die neue Silbermünze erwies sich als durchschlagender Erfolg. Unter dem Namen Turnose verbreitete sie sich über die Grenzen Frankreichs hinaus, und wurde bald in ganz Europa kopiert.

Der Gros Tournois stammte aus der Stadt Tours. Das Gebäude auf der Rückseite war eine Mischung zwischen dem Stadttor von Tours und der dortigen Abteikirche. Den äusseren Rand bildeten zwölf Lilien, die nicht nur dekorativ waren, sondern auch das verbreitete Abfeilen von Silber am Münzrand verhinderten.

 zurück