«Geld: ein Versprechen?»

Römische Republik, Denar

 zurück

Römische Republik, Denar (obverse) Römische Republik, Denar (reverse)

Dieser Denar zeigt auf der Vorderseite Concordia, die Göttin der Harmonie. Unter ihrem Kinn ist ein Halbmond angebracht, der vielleicht als Symbol für das Dämmern besserer Zeiten verstanden werden kann. In den Tumulten nach der Ermordung von Gaius Julius Cäsar (44 v. Chr.) wurden verschiedene Allianzen gebildet. So schlossen sich im Jahr 43 v. Chr. Octavian (der spätere Kaiser Augustus), Mark Anton und Marcus Aemilius Lepidus zu einem Triumvirat zusammen. Dieses Münzbild feiert die Einheit zwischen den Dreien. Auf der Rückseite ist der Schrein der Venus Cloacina mit zwei Venusstatuen abgebildet. Das Heiligtum der Venus Cloacina lag auf dem Forum Romanum. Sein Ursprung reichte zurück in die Gründungszeit Roms, als sich der Raub der Sabinerinnen zugetragen hatte. Plinius der Ältere berichtete, dass an dieser Stelle eine Reinigungszeremonie durch die Römer und die Sabiner durchgeführt worden sei, um die Auseinandersetzung beizulegen. Der Schrein der Venus Cloacina mag demnach mit innerem Frieden in Verbindung gebracht worden sein.

 zurück