«Leit-Währungen - Leitfaden der Geschichte»

Römische Kaiserzeit, Trebonianus Gallus, Antoninian

 zurück

Römische Kaiserzeit, Trebonianus Gallus, Antoninian (obverse) Römische Kaiserzeit, Trebonianus Gallus, Antoninian (reverse)

Säkularspiele (ludi saeculares) waren religiöse Feste, mit denen der Abschluss eines alten und den Beginn eines neuen Zeitalters gefeiert wurde. Sie dauerten drei Tage und drei Nächte und begannen mit Prozessionen, Opfern und Gebeten. Dann folgten Pferderennen und zur Kaiserzeit auch Gladiatorenkämpfe und Tiergefechte. Auch Theatervorführungen fanden anlässlich dieser Feste statt. Diese Münze von Kaiser Trebonianus Gallus (251-253) weist auf eine Säkularfeier hin. Sie zeigt einen Tempel mit einer Statue und die Inschrift 'Saeculum novum'. Im 3. Jahrhundert war der religiöse Charakter der Säkularspiele allerdings fast vollständig verloren gegangen.

 zurück