«Bildertouren zu interessanten Münzen»

Kongo, Gebiet zwischen den Flüssen Lomami und Kongo, Liganda

 zurück

Kongo, Gebiet zwischen den Flüssen Lomami und Kongo, Liganda (obverse) Kongo, Gebiet zwischen den Flüssen Lomami und Kongo, Liganda (reverse)

Diese Wucherform einer Speerspitze ist aufgrund ihrer Beschaffenheit als Waffe völlig unbrauchbar. Sie kommt in Grössen zwischen 40 und 200 Zentimeter vor; unser Stück misst 168 Zentimeter. Das Material ist weich und dünn. Nur eine ausgeschmiedete Mittelrippe gibt der Speerspitze einigermassen Stabilität. Hergestellt wurden diese Liganda genannten Speerspitzen von den Turumba, die im Kongo. Auch bei einigen Nachbarstämmen dienten die Liganda bis ins frühe 20. Jahrhundert als Währung. Man brauchte sie insbesondere zur Begleichung der Brautzahlung und zum Kauf von Kanus und Sklaven. Am oberen Lomami-Fluss bezahlte man um 1900 für einen Sklaven 30 Liganda und für eine Sklavin zwischen 40 und 100 Liganda.

 zurück