«Sprechende Münzen»

China, Fürstentum Qi, Messermünze Qidao

 zurück

China, Fürstentum Qi, Messermünze Qidao (obverse) China, Fürstentum Qi, Messermünze Qidao (reverse)

Die ältesten chiensischen Messermünzen sahen echten Messern sehr ähnlich. Sie trugen meist keine Inschriften, es handelte sich also noch um so genanntes 'Gerätegeld'. Erst als die Herausgeber begannen, ihre Messer mit Inschriften zu versehen, wurden aus den Geräten echte Münzen.

Diese Messermünze aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. trägt die Legende 'qi da huo' für '[Staat] Qi, grosser Tauschwert'. Bis heute ist die Frage ungeklärt, welche materielle Beschaffenheit die Grundeinheit von einem Huo hatte; möglicherweise war eine bestimmte Salzmenge der Grundwert dieser Verrechnungseinheit.

 zurück