logo_moneymuseum

Regionalwährungen in Deutschland

Hoffmann, Günter

Wirtschaften mit neuem Geld

Deutschland 2004. Arbeitslosigkeit, private und gewerbliche Insolvenzen nehmen zu. Innenstädte drohen zu veröden, weil kleine Lokalgeschäfte dem Preiskampf mit Discountern und Supermärkten nicht gewachsen sind. Kindergärten, Jugendclubs, Bibliotheken und Krankenhäuser stehen wegen drastischer Einnahmeverluste von Kommunen und Kirchen vor dem Aus. Ebenso unzählige soziale und karitative Projekte. Eine der innovativsten Antworten auf die wirtschaftliche und politische Krise sind Komplementärwährungen wie z. B. regionales Geld. Hier erfahren Sie, warum.

Inhalt
1 Einführung
2 Prinzip und Potenzial der Regionalwährungen
3 «Wir nehmen Chiemgauer»
4 Neue Arbeitsplätze mit dem Sterntaler
5 Ohne Moos ging's los – Die ersten Alternativwährungen in Deutschland
6 Die Kirche sucht nach Alternativen
7 Gewerbetreibende suchen nach neuen Lösungen
8 Geld macht erfinderisch – vor allem wenn es fehlt
9 «Taler, Taler, du musst wandern» – Das RegioNetzwerk
10 Internationale Komplementärwährungen
11 Die gesellschaftliche Bedeutung der Regionalwährungen

Produktart:
Onlinevideo/DVD
Spieldauer:
ca. 37 Min.
Sprache(n):
Deutsch
Verlag:
MoneyMuseum by Sunflower Foundation
Auflage & Jahr:
1. Auflage 2005
Erscheinungsort:
Zürich
Bezugsquelle:
MoneyMuseum Hadlaubstrasse, Hadlaubstrasse 106, 8006 Zürich

 zurück

Signet Sunflower Foundation