«»

Papua-Neuguinea, Schwein aus Holz

 zurück

Papua-Neuguinea, Schwein aus Holz (obverse) Papua-Neuguinea, Schwein aus Holz (reverse)

Lebende Schweine sind in weiten Teilen der Welt ein wertvoller Besitz. In Papua-Neuguinea dienen sie nicht nur als Nahrung, sondern auch als Zahlungs- und Tauschmittel sowie als Vermögensanlage. Schweine sind ein wichtiger Bestandteil des Brautpreises; je nach Gegend und Status der Braut kann dieser zwischen 10 und 22 Schweinen betragen. Schweine dienen auch als Kompensation beim Tod eines Menschen. So sind Schweine und Menschen in gewisser Weise austauschbar in dem Sinn, als zwischen ihnen ein bestimmtes Tauschverhältnis besteht. In manchen Gebieten gilt es als kannibalistisch, ein selbst aufgezogenes Schwein zu essen. In manchen Gebieten Papua-Neuguineas sollen Holzschweine denselben Wert gehabt haben wie lebende Schweine. Dass sie Vermögen repräsentierten, ist sicher; ob Schweine aus Holz allerdings auch als Geld benutzt wurden, ist fraglich.

 zurück