«»

Thrakien, unteres Donaugebiet, Geto-Daker, Tetradrachme

 zurück

Thrakien, unteres Donaugebiet, Geto-Daker, Tetradrachme (obverse) Thrakien, unteres Donaugebiet, Geto-Daker, Tetradrachme (reverse)

Diese Münze stammt aus dem keltisch-thrakischen Raum entlang der unteren Donau, jenem Gebiet also, in dem sich heute Ungarn und Rumänien befinden. Es ist die keltische Nachahmung einer Münze von der griechischen Insel Thasos.

Die Münzen von Thasos hatten dank des weitverzweigten Handelsnetzes der Insulaner ein grosses Umlaufgebiet. Im thrakischen Hinterland waren sie so verbreitet, dass sie den dort lebenden Stämmen als Vorlagen für ihre eigenen Münzen dienten.

Die Vorderseite zeigt eine keltische Interpretation des Kopfes von Dionysos, dem griechischen Gott des Weins. Auf der Rückseite ist Herakles zu sehen, umkränzt von buchstabenähnlichen Zeichen; der keltische Stempelschneider konnte wohl die griechische Schrift auf der Originalmünze nicht lesen und musste improvisieren.

 zurück