«»

Römische Republik, Denar

 zurück

Römische Republik, Denar (obverse) Römische Republik, Denar (reverse)

Der Denar gehörte zu den erfolgreichsten und langlebigsten Münzen der gesamten mediterranen Antike. Eingeführt wurde er um 211 v. Chr. und blieb danach für rund 400 Jahre die Hauptmünze im Römischen Reich.

Der Denar trug stets wiederkehrende Bilder: Die Vorderseite zeigte den Kopf der Göttin Roma und die Wertangabe X für den Münzwert von 10 Asses. Auf der Rückseite waren die Dioskuren Castor und Pollux abgebildet, die über den Schriftzug ROMA in den Kampf galoppieren.

Die Bilder und die Beschriftung auf den Denaren verwiesen für alle damaligen Menschen sofort verständlich auf die Römische Republik als Münzherrin. Rom übernahm damit die Garantie für den vollen Wert der Münzen.

 zurück