«»

Tschechoslowakische Republik, Dukat 1933

 zurück

Tschechoslowakische Republik, Dukat 1933 (obverse) Tschechoslowakische Republik, Dukat 1933 (reverse)

Dukaten wurden erstmals im späten 13. Jahrhundert in Venedig ausgegeben. Von dort aus verbreiteten sie sich über die Levante und Europa und wurden als beliebte Handelsmünzen im Lauf der Zeit von vielen Münzherren nachgeahmt.

Die Tschechoslowakische Republik gab von 1923 bis 1938 Dukaten als internationale Handelsmünzen aus. Die eine Seite trug das nationale Wappen mit dem böhmischen Löwen, die andere den heiligen Wenzel, den tschechischen Nationalheiligen. In den 1960er-Jahren wurden Dukaten von standardisierten Goldanlagemünzen im Gewicht von 1 Feinunze Gold abgelöst. Dennoch werden sie in manchen Ländern bis heute als Geschenkmünzen ausgegeben.

 zurück