«»

Ausstellungs-Unterlagen «Der Gerechte Preis»

Es geht bei dieser Ausstellung darum, ein Gegenmodell zu unserem modernen kapitalistischen Geld- und Wirschaftssystem zu zeigen, das auf völlig andern Werten und Voraussetzungen beruhte. Das führt zur Frage, wie ist unser Wirtschaftssystem entstanden, wie kommt das Geld in die europäische Wirtschaft und wie ist man damit umgegangen in einer Gesellschaft, in der plötzlich die Schere zwischen arm und reich viel weiter aufgeklafft wie in der mittelalterlichen Naturalwirtschaft. Was gibt es für Krisen; welche Lösungsmodelle hat man gefunden? Der Blick in die Vergangenheit hält uns einen Spiegel vor für unsere eigene Zeit.

 zurück

Die mittelalterliche Weltordnung

Wer wollte die Kreuzzüge?

Die Stadt

Das bürgerliche Selbstverständnis und der neue Geldmarkt

Von Wucher, Fegefeuer und Franz von Assisi